Bauklötze im JUfo Okt16

Bauklötze im JUfo

04.03 bis 17.03.2017     Baumeister aufgepasst!   Die Bauklötze kommen wieder ins JUfo. In Kooperation mit der Schulsozialarbeit der Möglinger Schulen heißt es wieder für viele kleine und große Baumeister ein herzliches Willkommen im JUfo. Ab Samstag, 04.03. bis Freitag, 17.03.2017 sind alle Kinder und Jugendlichen herzlich eingeladen riesige Türme, verwinkelte Labyrinthe, Häuser und was einem Baumeister sonst so einfällt zu bauen und auszuprobieren. An den Vormittagen sind die Bauklötze für die Schulen in Möglingen reserviert, an den Nachmittagen gibt es die Möglichkeit im offenen Betrieb zu bauen. Zu folgenden Zeiten wird im JUfo gebaut:   Montags: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr:  Schulklassen Dienstags: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr: Schulklassen 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr: für 6 – 12jährige Baumeister 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr: für alle ab 12 Jahre   Mittwochs: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr: Schulklassen  15.00 Uhr bis 17.00 Uhr: Grundschulkinder mit Anmeldung im JUfo unter Tel.241547   Donnerstags: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr: Schulklassen 14.00 Uhr bis 15:30 Uhr: Schulklassen 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr: Mädchengruppe 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr: für alle ab 12 Jahre   Freitag: 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr: Schulklassen 15:00 Uhr bis 18.00 Uhr: für 6 – 12jährige Baumeister 18.00 Uhr bis 22.00 Uhr: für alle ab 12 Jahre   Samstags: 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr: für 6 – 12jährige Baumeister 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr: für alle ab 12 Jahre   Die Kinder sollten bitte Helme mitbringen. Danke! Am Freitag, 17.03. findet dann auch die große Aufräumaktion ab 16.00 Uhr statt. Wer Lust und Zeit hat, bitte zahlreich vorbei kommen und Spaß haben. Danke! Wir freuen uns über Euren Besuch. Die Schulsozialarbeiterinnen und das...

Öffnungszeiten Jul04

Öffnungszeiten

...

Gesetzliche Grundlagen Jul04

Gesetzliche Grundlagen...

Das JUfo Möglingen ist eine anerkannte Einrichtung der öffentlichen Jugendhilfe und leitet somit ihren Arbeitsauftrag aus dem SGB VIII und hier wiederum aus dem KJHG (Kinder- und Jugendhilfegesetz) ab. Erstes Kapitel – Allgemeine Vorschriften § 1 Abs. 3 (1) KJHG bringt zum Ausdruck, dass Jugendhilfe “… junge Menschen in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung fördern und dazu beitragen” soll, “Benachteiligungen zu vermeiden oder abzubauen”. § 11 Abs. 1 KJHG (Jugendarbeit) führt weiterhin aus: “Jungen Menschen sind die zur Förderung ihrer Entwicklung erforderlichen Angebote der Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen. Sie sollen an den Interessen junger Menschen anknüpfen und von ihnen mitbestimmt und mitgestaltet werden, sie zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen.” Konkretisiert werden diese Aussagen dann in Abs. 3. Die Schwerpunkte der Jugendarbeit umfassen damit die “(1) außerschulische Jugendbildung mit allgemeiner, politischer, sozialer, gesundheitlicher, kultureller, naturkundlicher und technischer Bildung, (2) Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit, (3) Arbeitswelt-, Schul- und Familienbezogene Jugendarbeit, (4) internationale Jugendarbeit, (5) Kinder- und Jugenderholung und (6) Jugendberatung”. Zweites Kapitel -Leistungen der Jugendhilfe Erster Abschnitt Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit, erzieherischer Kinder und Jugendschutz § 11 Jugendarbeit KJHG (1) Jungen Menschen sind die zur Förderung ihrer Entwicklung erforderlichen Angebote der Jugendarbeit zur Verfügung zu stellen. Sie sollen an den Interessen junger Menschen anknüpfen und von ihnen mitbestimmt und mitgestaltet werden, sie zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und zu sozialem Engagement anregen und hinführen. (2) Jugendarbeit wird angeboten von Verbänden, Gruppen und Initiativen der Jugend, von anderen Trägern der Jugendarbeit und den Trägern der öffentlichen Jugendhilfe. Sie umfasst für Mitglieder bestimmte Angebote, die offene Jugendarbeit und gemeinwesenorientierte Angebote. (3) Zu den Schwerpunkten der Jugendarbeit gehören: außerschulische Jugendbildung mit allgemeiner, politischer, sozialer, gesundheitlicher, kultureller, naturkundlicher und technischer Bildung, Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit, arbeitswelt-,...

Grundprinzipien Jul03

Grundprinzipien

Die Arbeit im Möglinger Jugendhaus „JUfo“ basiert auf den Grundsätzen der offenen Jugendarbeit: Bildung, Freiwilligkeit, Beteiligung/ Mitbestimmung, Aktivierung, Förderung und Wertschätzung. Unser Ziel ist es, mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen Kindern und Jugendlichen ein vielseitiges Freizeitangebot zu machen. Sie haben dabei nicht nur die freie Wahl, sondern auch viele Möglichkeiten sich auch bei der Planung, Organisation und Durchführung zu beteiligen. Ihre Mitbestimmung ist hierbei ausdrücklich erwünscht! Die Offene Jugendarbeit bietet sowohl im offenen Betrieb, als auch bei festen Angeboten und Veranstaltungen eine Vielzahl von Bildungsgelegenheiten. Diese sind nicht zu verwechseln oder zu vergleichen mit Bildung im klassischen Sinne, die an der Schule oder in der Ausbildung vermittelt wird (formale Bildung). Vielmehr handelt es sich hier um Bildungsmöglichkeiten der non- und informellen Bildung. Diese Bildungsbereiche sind als Grundlage der formellen Bildung besonders wichtig und unterstützen diese. Als Beispiele für non-formelle Bildung sind z.B. Workshops zu nennen, die die Teilnehmer freiwillig belegen und auf deren Inhalt sie einen gewissen Einfluss haben. Sowohl mit Jugendlichen als auch mit Eltern unterschiedlicher Nationalitäten und Kulturen entwickeln wir Angebote und Programme, die interkulturelle Kompetenzen fördern. Die Informelle Bildung findet im Alltag, d.h. im offenen Betrieb des Jugendhauses statt. Hier werden neue Verhaltensweisen kennen gelernt und erprobt, damit trotz großer Unterschiede im Alter, Geschlecht und Nationalität ein gemeinsames Leben im Jugendhaus ermöglicht wird. Die verschiedenen Bildungsebenen sind nicht isoliert von einander zu betrachten, sondern bauen aufeinander auf und ergänzen sich. Die Ziele, die das JUfo zur Stabilisierung und Förderung der Persönlichkeit der Jugendlichen verfolgt, finden sich auch in der politischen Bildung wieder, deren Ziel es ist, Toleranz und Kritikfähigkeit zu vermitteln und zu stärken, demokratische Spielregeln zu verankern und damit zur Herausbildung und Weiterentwicklung von aktiver Bürgerschaft und Partizipation...

JUfo Sports NEWS Jun27

JUfo Sports NEWS

Ab dem 29.04.2016 findet jeden Freitag das JUfo Sportangebot in der Stadionhalle von 16.30 Uhr bis 18.00 Uhr statt.     JUfo Sport ist eine alternative Veranstaltung zu Vereins- oder Freizeitaktivitäten um in organisierten Rahmen unverbindlich Sport zu treiben. Die Sportart richtet sich nach der aktuellen Nachfrage. Was im engeren Sinne bedeutet, dass Fußball gespielt wird. Alle Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren sind herzlich zum JUfo-Sport eingeladen. Die einzige Voraussetzung ist, dass ihr über Sportschuhe die lediglich in der Sporthalle (nicht auf der Straße)  getragen werden,...